Monatrosenkranz in Rottendorf

Am 07.08.2018 fand um 17:30 Uhr der Monatsrosenkranz mit hl. Messe zu Ehren der Mutter Gottes bei unseren Mitgliedern in Rottendorf statt. Danach war gemütlicher Sodalentreff im Feuerwehrhaus Rottendorf mit kleiner Brotzeit.

Kreuz vom Sperrmüll gerettet

Das große Holzkreuz vom ehemaligen Friedhof der Pfreimder Franziskaner-Patres wäre beinahe auf dem Sperrmüll gelandet. Nun findet es nach der Restauration einen neuen Platz. Im Zusammenhang mit der Renovierung des Klosters Ende der 1990er Jahre wurde durch das staatliche Bauamt der Friedhof der Franziskaner im Kreuzgang aufgelassen. Hier befanden sich neben den 22 Gräbern von in Pfreimd gestorbenen Ordensbrüdern auch die Grablege vom Gründer des Kloster Landgraf Georg Ludwig von Leuchtenberg und seiner Gemahlin Anna Eusebia. Zentrum und Blickfang dieser Anlage bildete ein großes Holzkreuz, das an der Nordwand des Kreuzgangs befestigt war. Dieses verschwand auf einen Schutthaufen in einem Gartenhäuschen und war kurz davor auf dem Sperrmüll zu landen.

Dem feinen Gespür und der Tatkraft von Christoph Schnabel vom Heimatkundlichen und Historischen Arbeitskreis „Der Stadtturm“ und Rosalie Pamler ist es zu verdanken, dass dieses Stück der Lokalgeschichte gerettet werden konnte. Sie sicherten das große Kruzifix und restaurierten es liebevoll, so dass es wieder im Originalzustand erstrahlt.

Nach kurzer Suche wurde im Klostergarten ein neuer Standort in einer Mauernische in der Gartenmauer gefunden. Einige Männer der Marianischen Männerkongregation rund um Präfekt Alois Kleierl säuberten die Nische, brachten einen neuen Anstrich an und stellten das Kreuz dann auf.

In einer kleinen Feier segnete es Stadtpfarrer Georg Parampilthadathil und freute sich, dass ein würdiger Standort gefunden wurde. Außerdem dankte er allen Beteiligten der Rettungsaktion, vor allem Christoph Schnabel, Rosalie Pamler und der Marianischen Männerkongregation.

Monatsrosenkranz

am 17.07.2018 war um 18:30 Uhr Rosenkranz mit hl. Messe in der Stadtpfarrkirche für verstorbenen Sodale Josef Aurich. Anschließend wieder Treffen der Sodalen im Gasthof Wilder Mann.

Monatsrosenkranz

am 12.06.2018 war um 18:30 Uhr Monatsrosenkranz mit hl. Messe für useren verstorbenen Sodalen Obermeier in der Stadtpfarrkirche, im Anschluß Sodalentreffen im Gasthof Wilder Mann.

Ausflug/Wallfahrt nach Kulmbach und zur Basilika Marienweiher

Abfahrt zur diesjährigen Wallfahrt nach Kulmbach und zur Basilika Marienweiher war am 09.06.18 um 7:30 Uhr mit einen nahezu ausgebuchten Reisebus der Firma Vogl am ehemaligen Volksfestplatz Pfreimd. In Kulmbach fand um 9:30 Uhr eine Führung durch das Bayerische Brauereimuseum mit seinem sehenswerten gläsernen Sudkesseln statt. Anschließend begann gegen 11 Uhr die Stadtrundfahrt durch Kulmbach mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten. Zum Mittagessen wurde der Gasthof 2 Linden im Wallfahrtsort Marienweiher angesteuert.

Um 14 Uhr konne bei einer Kirchenführung in der barocken Basilika Marienweiher die gotische Madonna im Altarraum bewundert werden. Anschließend fand um 15 Uhr ein gemeinsamer Wallfahrtsgottesdienst in der Basilikastatt. Zum gemütlichen Abschluss wurde noch im Klosterbräu Marienweiher zu Kaffee/Kuchen eingekehrt, bevor gegen 17 Uhr wieder die Rückfahrt nach Pfreimd angetreten wurde.

Maiandacht

Am 27.05.2018 fand um 19:30 Uhr eine feierliche Maiandacht in der Stadtpfarrkirche statt. Auf Einladung der MMC wurde sie diesmal vom Kirchenchor aus Rottendorf wunderbar mit Liedern und Texten gestaltet.

Vortrag von Pater Lukas Temme

Am 16.03.018 fand um 19 Uhr im Pfarrsaal Pfreimd ein sehr interessanter Vortrag  von Pater Lukas Temme vom Kloster Miesberg (Schwarzenfeld) statt zum Thema „Die göttlichen Tugenden des Glaubens“.

Pater Lukas erklärte, dass sich die drei göttlichen Tugenden, nämlich „Glaube“, „Hoffnung“ und „Liebe“ aus der hl. Schrift, hier insbesondere aus den Schriften des Apostel Paulus, herleiten lassen. Diese Tugenden können nur gemeinsam verstanden werden. Man kann mit ihnen eine Beziehung zu Gott aufbauen und schließlich auch Gott erkennen. Nur im gemeinsamen Wirken können sie den Glauben am Brennen erhalten und die Fragebeantworten: Warum glaube ich? Die Alternative zum Glauben ist die Selbstsucht. Nur wer glaubt, kann auch die Lasten des Glaubens tragen. So gibt es auch Pflichten im Glauben, wie das missionarische Wirken,  das direkt von Jesus eingesetzt wurde oder den Messbesuch. Die Sakramente des Glaubens sind in erster Linie die Taufe und die Buße. Die Entwicklung der letzten 150 Jahre zeigt, dass wir unseren Glauben wieder neu erlernen müssen. Damals gab es in Deutschland nur Katholiken und Evangelische, seitdem kamen aber viele Religionen und Pseudoreligionen dazu.
Nach einer interessanten Diskussion rund um das Thema Glauben bedankte sich Präfekt Kleierl beim  Referenten für dessen Vortrag, und überreichte Ihm zum Abschluss eine Kerze der MMC Pfreimd.

Monatsrosenkranz

Am 13.03.2018 um 18.30 Uhr war wieder unser Monatsrosenkranz mit hl. Messe in der Stadtpfarrkirche Pfreimd, anschließend Monatstreff der Sodalen im Gasthaus „Wilder Mann“