70. Männer- und Familienwallfahrt 2022 zum Fahrenberg

Von Waldthurn aus zogen letzten Sonntag betend und singend viele Wallfahrergruppen, darunter auch Fußwallfahrer der Männerkongregation Pfreimd, auf den Fahrenberggipfel. Wegen der doch etwas nassen Wetterprognosen wurde der Festgottesdienst zu Mariä Geburt, verbunden mit der 70. Männer- und Familienwallfahrt kurzerhand von der ursprünglich vorgesehenen Feier am Freialtar in die Wallfahrtskirche Fahrenberg „Mariä Heimsuchung“ verlegt. Von der Empore aus umrahmte die Trachtenkapelle Waldthurn die Festmesse musikalisch.
Der Waldthurner Pfarrer Norbert Götz begrüßte in der vollbesetzten Kirche neben dem Regensburger Männerseelsorger, Domvikar Harald Scharf als Hauptzelebranten und Diakon Walter Bachhuber aus Regensburg, alle Gläubigen aus nah und fern.
Bachhuber meinte in seiner Predigt, man müsse sich in der heutigen Zeit über viele Sachen Sorgen machen, z.B. Krieg, Klima, Strom, Heizung aber auch über die Zukunft der Kirche. Das Gnadenbild Mariens in der Fahrenbergkirche stehe trotz Einschuss am Hals kerzengerade und aufrecht mit Jesus am Herzen. „Maria ist vollkommen selbstlos, wer sie feiert, feiert Jesus Christus“, so Bachhuber. Die Menschen müssen sich von Gott in die Arme nehmen lassen und zu ihm und seiner Liebe zurückkehren. Am Nachmittag klang der Festtag mit einer Marienandacht aus.

Titularfest der Barbarabruderschaft

Zum Titularfest der Barbarabruderschaft am Eixlberg gestaltete die MMC die eucharistische Prozession, übernahm das Tragen des Himmels und das Vorbeten während der Prozession. Im Vorfeld wurde ein kleiner Altar vor der Lorettokapelle aufgebaut.

Jubiläum 75 Jahre Kolping Pfreimd

Am Jubiläum 75 Jahre Kolping Pfreimd am 24.07.2022 beteiligte sich die MMC am Festgottesdienst um 9 Uhr in der Pfarrkirche und anschließend am Festzug mit Fahnenabordung. Es wurde auch das Grillen von Steaks und Bratwürsten in der Zeit von 10 bis 20 Uhr übernommen.

Fronleichnam

Nach coronabedingter zweijähriger Zwangspause beteiligte sich die MMC heuer wieder an der Fronleichnamsprozession der Pfarrei mit Fahnenabordnung und Madonna.

Einweihung des restaurierten Feldkreuzes mit anschließender feierlicher Maiandacht

Am Sonntag, den 29.05.2022, wurde in Ziegelhäuser von Stadtpfarrer und Präses Pater Georg das unter der Regie der MMC Pfreimd aufwendig restaurierte Feldkreuz im Rahmen einer feierlichen Maiandacht gesegnet und eingeweiht. Trotz schlechter Wetterprognose nahm eine stattliche Anzahl Gläubiger daran teil.

Anschließend fand eine kleine Bewirtung mit Dotscherln, Knackern und kalten Getränken statt, die von den Teilnehmern gut angenommen wurde. Der Erlös von 200 € geht als Spende an die Ministranten der Pfarrei Pfreimd als finanzielle Unterstützung für das anstehende Zeltlager.

Männerkongregation Pfreimd stellt restauriertes Feldkreuz wieder auf

Weil Ende der siebziger Jahre in der Ortschaft Ziegelhäuser eine alte Scheune abgerissen wurde, musste ein an der Giebelseite der Scheune angebrachtes Kreuz mit zwei sakralen Figuren ebenfalls weichen. Dorfbewohner und Männer aus der Gegend fertigten deshalb, unter Mitwirkung der MMC Pfreimd, ein großes Feldkreuz an und stellten es samt Korpus Christi und Mutter Gottes im Jahr 1980, am Ortsende von Ziegelhäuser, zwischen zwei vom OGV Pfreimd gepflanzten Kastanienbäume auf.
Der ständigen Witterung ausgesetzt war es nun an der Zeit, das Feldkreuz mit den beiden sakralen Figuren, zu restaurieren.
Die Marianische Männerkongregation Pfreimd nahm im Herbst 2021 die Aufgabe an, das über vier Meter hohe Holzkreuz abzubauen, zu restaurieren, und im Mai 2022 wieder an alter Stelle aufzustellen.
Korpus Christi und Madonna wurden in fachliche Hände, an Kunstmaler Reinhold Hauer, Trausnitz übergeben. Das Holzkreuz wurde, unter Federführung von Präfekt Kleierl, von fleißigen Helfern der MMC gereinigt, abgebürstet, ausgebessert und mit einer Speziallasur mehrmals gestrichen.
Als Spende unterstützt wurde die Restaurierung durch die Schreinerei Stubenvoll, Pfreimd (Speziallasur und Sockelarbeiten) und Ausschußmitglied Jakob Mutzbauer, Saltendorf (Kupferdacharbeiten)

Am 21. Mai 2022 konnte das schmucke Feldkreuz wieder aufgestellt werden und wird sicher viele Wanderer entlang des Weges zum kurzen Innehalten vor dem Kreuz einladen.

Somit kann am Sonntag den 29. Mai 2022, um 17 Uhr in Ziegelhäuser die Einweihung des restaurierten Feldkreuzes mit anschließender feierlicher Maiandacht stattfinden. Im Anschluss wird die Männerkongregation vor Ort eine kleine Bewirtung anbieten. Der Erlös daraus kommt den Ministranten für die Durchführung ihres Zeltlagers zu Gute.

Wer gerne zur Maiandacht wandern möchte, kann ab Volksfestplatz Richtung Iffelsdorf und den Wanderparkplatz am Eixlberg, Ziegelhäuser in etwa 45 Minuten erreichen. Für Sitzgelegenheiten am Kreuz zur Mitfeier der Maiandacht wird gesorgt.
Bei Regen findet die MMC Maiandacht um 17 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt.
Alle Pfarrangehörigen, Interessierte und MMC Mitglieder sind herzlich willkommen.